SEO: Diese 8 Fehler sind 2021 leicht zu vermeidenReviewed by Admin on Nov 19Rating: 5.0

SEO:Diese 8 Fehler sind 2021 leicht zu vermeiden

Wie Sie mit wenig Aufwand Ihre Seite stark verbessern.

Es gibt einige Fehler, die leicht zu beheben sind. Wir möchten Sie aufklären, wie Sie ohne viel Schnickschnack Ihre Website verbessern. Dadurch machen Sie die ersten Schritte Ihr Suchmaschinenranking zu optimieren. SEO ist eine vielschichtige Aufgabe, doch einige Schritte können auch von Ihnen selbst unternommen werden.

 Die acht häufigsten SEO-Probleme:

  1. Zu kurze Verweildauer
  2. Wenig Inhalt
  3. Schlechter Title
  4. Zu hohe Keyworddichte
  5. Lange Ladezeiten
  6. Keine mobile Version
  7. Keine Videos
  8. Schlechte Seitenpflege

Komm, hab ein bisschen Spaß mit mir.

Google untersucht, wie lang sich ein Besucher Ihre Seite ansieht. Dabei registriert die Suchmaschine, ob Ihre Seite relevant für einen bestimmten Suchbegriff ist oder nicht. Früher bestanden die am stärksten gerankten Seiten aus viel Text. Doch heute legt Google viel Wert auf Grafiken, die den Text unterstützen, Videos für weitere Inhalte und vor allem Interaktionen. Wenn Besucher mit Ihrer Website interagieren, ist das ein Zeichen dafür, dass Ihre Inhalte gefallen. Achten Sie beim Erstellen Ihrer Website darauf, dass die Inhalte, welche Sie vermitteln wollen, logisch organisiert und verschiedenartig aufbereitet sind.

Hier steht nicht viel

Websites ohne Inhalte machen keinen Sinn. Sorgen Sie dafür, dass auf jeder Seite wenigstens 350 Wörter zu finden sind.

Lies das! Jetzt!

Der Title-Tag ist das Erste, was ein Nutzer von Ihrer Website liest. Es lohnt sich also, genau darüber nachzudenken. Formulieren Sie eine attraktive Überschrift, die genau aussagt, was ein Seitenbesucher bei Ihnen findet. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass Zahlen anziehend wirken. Zahlen machen Ihren Content konkret und begrenzen Ihn gleichzeitig. So werden aus „den neusten Gartentrends“, die „10 neusten Gartentrends“. Auch können Sie mit Zahlen die Aktualität Ihrer Beiträge hervorheben („Die 10 neusten Gartentrends für 2020). Schon auf der Google-Suchseite weiß der Benutzer genau, was er hier findet.

Keyword, Keyword und Keyword mit Stadt

Der größte Fehler den schlechte Websitetexter immer noch machen, ist die viel zu häufige Verwendung von Keywords. Keywords sind Wortgruppen, die regelmäßig zu einem bestimmten Thema gegooglt werden (zum Beispiel: „auto kaufen“). Die Annahme, eine vermehrte Nennung einer Wortgruppe würde das Ranking der Seite verbessern, ist einfach falsch. Google analysiert Ihre Texte. Die Algorithmen verstehen die Inhalte. Maschinen können heute die Lesbarkeit von Texten bewerten. Eine schlechte Wortwahl wird genau wie zu Schulzeiten gnadenlos abgestraft. In Ihren Texten sollte es nie darum gehen, denselben Satz zehnmal zu wiederholen und das immer und immer mit denselben Worten.

Zu Laaaangsaam

Das World Wide Web begann in Deutschland mit Boris Becker, der darauf wartete im Internet zu sein. Heute will keiner warten. Webseiten, die nicht in wenigen Sekunden geladen sind, werden abgestraft. Die häufigste Ursache für lange Ladezeiten ist unoptimierter Content. Das bedeutet Grafiken oder Video, die in falschen Formaten gespeichert sind, was sie unnötig groß macht. Achten Sie beim Erstellen Ihrer Website besonders darauf, alle Fotos und Videos durch ein Programm zu minimieren. Ohne Qualitätsverlust schrumpft die Dateigröße auf die Hälfte. Der zweite Grund für lange Ladezeiten sind schlechte Serververbindungen, diese lassen sich nur mit einem Serverwechsel korrigieren. Lange Ladezeiten werden auch ausgelöst durch Shops, die es auf der Website installiert sind, aber nicht genutzt werden, oder von schlecht formatierten Skriptdateien.

Das Smartphone existiert nicht.

Es ist gar nicht so lange her, da saßen in den Digitalagenturen rund um den Globus talentierte Webdesigner, die bei Ihrer Arbeit nicht darauf geachtet haben, dass Ihre Produkte als mobilen Versionen gut aussehen und funktionieren müssen. So gibt es eine Fülle an Seiten, die zwar neu sind, aber unglaublich schlecht für Smartphone geeignet sind. Mittlerweile verläuft die meiste Internetnutzung über mobile Endgeräte. Der Fokus für Webdesigner muss sich also verschieben. Heute brauch es Lösungen aus mobilen Web-Apps und klassische Websites gemeinsam auf einer Domain.

Bewegtbild ist nur was für Loser.

Falsch! Im Digitalen sind die Möglichkeiten, Content aufzubereiten, sehr verschieden. Umso mehr Sie davon nutzen, umso besser rankt Sie Google. Das Internet ist das Zuhause von Multimedia. Scheuen Sie sich nicht davor ein Teil davon zu werden. Haben Sie Spaß beim Animieren oder beim ersten eigenen Videodreh. Seinen Sie kreativ oder lassen Sie sich von einem Profi helfen.

Bitte update mich!

Viele Seiten im Netz werden nicht regelmäßig gepflegt. Dadurch leiden die Websites. Wichtige Sicherheitsstandards werden nicht mehr eingehalten. Links funktionieren nicht. Inhalte werden falsch angezeigt. Die technische Struktur wurde zerstört. Achten Sie darauf Ihre Website regelmäßig zu updaten (mindestens einmal im Monat). Achten Sie unbedingt darauf vor jedem Update ein Back-up zu erstellen. Leider ist nicht jedes Update eine Verbesserung.